2D: SKALENGESTALTUNG

FINCA GARTEN CAMPOS

Der Campos-Garten ist ein beeindruckender 14 000 m2 großer Raum, der von S’Estepa entworfen und gestaltet wurde.

Jeder Winkel dieses Gartens wurde sorgfältig geplant, um ein einzigartiges und angenehmes visuelles Erlebnis zu bieten.

Beim Betreten des Gartens wird man von zwei zentralen, mit Lippia bewachsenen Wegen begrüßt, die als Sichtachsen dienen. Am Ende dieser Pfade steht ein majestätischer Baum, die Bellasombra. Entlang des Eingangswegs zum Anwesen haben wir rote Lippia und Gauras verwendet, um einen lebendigen und einladenden Bereich zu schaffen.

Der Weg, der vom Eingang zum Haus führt, ist mit Rosmarin und Ficus nitida gesäumt, die für ein duftendes und elegantes Ambiente sorgen. Zusätzlich haben wir Lantanen in S-Form als dekorative Elemente angebracht, die der Ankunft auf dem Anwesen Schönheit und Charme verleihen.

Direkt neben dem Haus haben wir einen erhöhten Garten von etwa 300 bis 400 m2 angelegt, der mit Kies bedeckt und mit niedrig wachsenden Pflanzen geschmückt ist. Diese Pflanzen bilden mit ihren verschiedenen Farben und ihrem rustikalen Stil eine Art Gartenteppich, der vom Haus aus den Blick auf den gesamten Garten freigibt.

Im Poolbereich haben wir wieder einmal Lippia verwendet, um einen optisch ansprechenden Weg zu schaffen. Im hinteren Teil dieses Bereichs findest du die Bellasombra, die schließlich zu einem großen Baum heranwächst. Auf beiden Seiten der Lippia haben wir zwei gitterartige Räume mit Pflanzen wie weißen Lantanen, lila Bougainvilleen und blauen Agapanthus gestaltet. Dieses Design schafft einen mathematischen und organisierten Effekt in der Landschaft.

In einem anderen Bereich des Gartens haben wir uns dagegen für einen natürlicheren und organischen Ansatz entschieden. Hier haben wir einen Schilfgarten mit Pflanzen wie Stipas und Gauras angelegt, die sich ineinander verschlingen und eine Landschaft bilden, die an ein Reisfeld erinnert. Außerdem haben wir Rovellini-Palmen hinzugefügt, die sich über die Gräser erheben und einen interessanten optischen Kontrast bilden. In diesem Gebiet überwiegen die Gräser, mit Ausnahme der weißen Gaura. Insgesamt haben wir drei Arten von Gräsern, Gaura und Ravellini-Palmen kombiniert, um eine harmonische und attraktive Umgebung zu schaffen.

Ein anderer Bereich des Gartens ist durch die Cupressus arizonica abgetrennt, wo wir Sträucher mit intensiven Grüntönen und bodendeckende Pflanzen wie Pittosporum tobira nana und Rosmarin gepflanzt haben. Dieses Gebiet erinnert mit seiner dichten Vegetation, die nicht nur als große Sträucher wirkt, sondern auch den Boden bedeckt, an den Amazonas. Von hier aus haben Sie einen Panoramablick auf den Rest des Gartens, während Sie sitzen und sich entspannen.

Schließlich gibt es noch einen besonderen Bereich im Poolbereich, der mit dem gitterartigen Garten aus Lantanen, Bougainvilleen und Agapanthus verbunden ist. In diesem Bereich haben wir einen Tunnel mit hohen Sträuchern und verschiedenen Blüten angelegt, so dass man beim Verlassen des Rasens überrascht ist, wenn man durch diesen versteckten Durchgang geht, bevor man die Lantanen und Agapanthus erreicht. Dieser Raum bietet eine magische Erfahrung, da man nicht sehen kann, was am Ende des Tunnels liegt, bis man in diesem Bereich ankommt, wo sich die Schönheit des Gartens offenbart.

Der von S’Estepa entworfene und gestaltete Campos-Garten ist ein außergewöhnlicher 10.000 m2 großer Raum. Die sorgfältig geplanten einzelnen Bereiche bieten eine einzigartige Kombination aus mathematischem Design, Natürlichkeit und visuellen Überraschungen, die eine harmonische und fesselnde Umgebung schaffen, um die Schönheit der Natur zu genießen.