HOTEL CABOT LAS VELAS

Ein eleganter Garten, der die Schönheit der mediterranen Umgebung hervorhebt und den Hotelgästen zur Freude gereicht.

Im Garten des Hotels Cabot Las Velas haben wir den Raum komplett umgestaltet und die Rasen- und Wiesenflächen durch eine bezaubernde Schicht aus Vulkankies ersetzt.

Dieser vulkanische Kies bildet einen Hintergrund von intensiver brauner Farbe, der mit der üppigen Vielfalt an Grüntönen und -höhen kontrastiert, die in diesem Garten vorherrschen.

Um diesen Effekt zu erzielen, haben wir an strategischen Punkten bodendeckende Pflanzengruppen aus Lavendel, Rosmarin, Stipa-Gras und Agapanthus gepflanzt. Diese kleineren und kompakten Pflanzen bringen einen Hauch von Duft und Schönheit und ergänzen die mediterrane Ästhetik des Gartens.

Außerdem haben wir zwei Arten von Sträuchern eingeführt: Mastix und Pittosporum tobira nana, die den Räumen Struktur und Textur verleihen. Um die mediterrane Atmosphäre noch mehr hervorzuheben, haben wir die bezaubernden Chamaerops humilis-Palmen integriert, die ein unverkennbares Merkmal der Region sind. Wir haben auch die Agave attenuata, eine Sukkulente, die der Komposition einen exotischen und kontrastreichen Touch verleiht.

Darüber hinaus haben wir den Garten in vier Abschnitte unterteilt und ein Tropfbewässerungssystem mit Rohren und Schläuchen unter dem Vulkankies installiert. Dies gewährleistet eine effiziente und gleichmäßige Wasserversorgung aller Pflanzen, hält sie gesund und fördert ihre Schönheit.

Das Ziel dieser Landschaftsgestaltung war es, einen Kontrast zwischen dem vulkanischen Kies und der großen Vielfalt an Grünpflanzen zu schaffen, von dezentem Stipa-Gras über duftenden Rosmarin, Lavendel und Agapanthus bis hin zu verschiedenen Sträuchern wie Mastix und Pittosporum.

In diesem Garten haben wir das Wachstum von hohen Pflanzen vermieden, um von jedem Punkt aus einen vollständigen Überblick zu erhalten. Vom Poolbereich aus können die Gäste einen weiten Panoramablick genießen, bei dem verschiedene Farben und Höhen in perfekter Harmonie ineinander übergehen. Diese Wahl unterstreicht die Großzügigkeit des Gartens, der mit den früheren Eiben- und Zypressenhecken ein Gefühl der Begrenztheit vermittelte.

Unser Ziel war es, einen eleganten Garten zu schaffen, der die Schönheit der mediterranen Umgebung hervorhebt. Die Kombination aus vulkanischem Kies, Pflanzen in verschiedenen Farbtönen und Höhen sowie gut verteilten Elementen ergibt eine beeindruckende und einladende Landschaftskomposition, an der sich die Hotelgäste erfreuen können.